Innovationspreis geht an „Bad Homburger Allianz“

Bad Homburg vergibt Innovationspreis an Dentalunternehmen

Bad Homburg, 9. Dezember 2011 +++ Als „Bad Homburger Allianz“ haben sich GC Germany, die dentale Nachrichten-Agentur dNA und die Anwaltskanzlei Lyck & Pätzold Medizinanwälte  um eine begehrte Auszeichnung der Kurstadt beworben: den Bad Homburger Innovationspreis 2011. Mit Erfolg – die Jury kürte die drei Partner als Preisträger. Grund dafür war die Teamarbeit zur Entwicklung eines innovativen Füllungsmaterials als Amalgam-Alternative. Der eigentliche „Held“ ist also EQUIA – ein Kombinationsprodukt aus Glasionomer-basierter Füllungskomponente und Kompositlack.

Bad Homburg wird im Westen vom Taunus begrenzt, im Osten von der Main-Metropole Frankfurt. Zwischen diesen beiden Polen sprudeln nicht nur die Heilquellen, sondern auch gute Ideen. Die besten zeichnet die Kurstadt jährlich aus. 2011 wurden unter zahlreichen Bewerbern vier Konzepte als „besonders innovativ“ prämiert. Dazu gehört die Präsentation von EQUIA als modernes Füllungsmaterial für den Seitenzahnbereich, zahnfarben und zuzahlungsfrei.

EQUIA wurde auf der Basis einer bestehenden und wissenschaftlich abgesicherten Technologie von GC Germany mit Hilfe eines lokalen Netzwerks von spezialisierten Consulting-Agenturen aus den Bereichen Kommunikation und Recht für den deutschen Markt adaptiert. Die juristische Expertise der Medizinanwälte Lyck & Pätzold gibt Zahnarzt und Patient die notwendige Sicherheit zur Abrechnung über die GKV. Die dentale Nachrichten-Agentur dNA stärkt die Allianz durch ihr Know-how, Fachkommunikation mit zahnmedizinisch-wissenschaftlicher Beratung zu verbinden. Das ist sowieso innovativ, dNA wurde ja auch erst 2010 gegründet!

Presse

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.