Nach dem Willen des Bundesrats soll die „Pille danach“ künftig rezeptfrei in Apotheken erhältlich sein. Nur unter dieser Auflage hat die Länderkammer der geplanten Änderung der Arzneimittelverschreibungsverordnung am 08.11.2013 zugestimmt (BR-Drs. 705/13 (B)). Diesen Vorstoß begründet der Bundesrat mit dem Verweis auf positive Erfahrungen mit der rezeptfeien Vergabe der „Pille danach“ in vielen EU-Staaten.

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.