Kongress „Alles außer Zähne“ – 2nd edition 2017 Düsseldorf

ALLES AUSSER GEWÖHNLICH- Perfekter Motivationsschub zum Jahresauftakt

Nach der diesjährigen Auftaktveranstaltung in Hamburg, versammeln sich 2017 wieder TOP Referenten und Experten der Dentalbranche zum Kongress „ALLES AUSSER ZÄHNE“ – dieses Mal in Düsseldorf. Mit dem Kongress realisiert M:Consult gemeinsam mit der Initiatorin Dr. Sabine Hopmann ein Expertentreffen zu den Themen Praxisführung, Medical Marketing, Digitalisierung und weitren spannenden dentalen Zukunftsthemen.

Weiterlesen

Das E-Health-Gesetz – Auf dem Weg ins digitale Zeitalter.

Das E-Health-Gesetz – Auf dem Weg ins digitale Zeitalter.

Kaum etwas hat uns in den letzten beiden Jahrzehnten so verändert, wie das Internet und die damit verbundene Digitalisierung der Gesellschaft. Mit in Kraft treten des neuen E-Health-Gesetzes (Gesetz für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen sowie zur Änderung weiterer Gesetze) am 01.01.2016 ist ein weiterer Schritt in Richtung digitale Vernetzung unseres Gesundheitswesens getan. Die Neuerungen, die das Gesetz mit sich bringt, sind für Zahnärzte und Ärzte gleichermaßen von Bedeutung. Das Gesetz sieht die erweiterte Nutzung der elektronischen Gesundheitskarte sowie die Anbindung an die Telematikinfrastruktur vor.

Dazu enthält das E-Health-Gesetz „einen Fahrplan für die Einführung einer digitalen Infrastruktur mit höchsten Sicherheitsstandards und die Einführung nutzbringender Anwendungen auf der elektronischen Gesundheitskarte“ .

Die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte mit Lichtbild war bereits ein erster Schritt in Richtung der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Seit dem 01.01.2015 gilt sie beim Arzt- und Zahnarztbesuch als Versicherungsnachweis und nicht mehr die Krankenversichertenkarte. Mit dem E-Health-Gesetz ist nun ein weiterer Schritt in diese Richtung vollzogen. Weiterlesen…

TOP-Zahnarzt-Seminar zum Praxismarketing im August

TOP-Zahnarzt-Seminar zum Praxismarketing im August

Sie sind Zahnarzt und möchten das Marketing Ihrer Praxis auf ein neues Level heben?  Dann begleiten Sie uns zu einem exklusiven Zahnarzt-Seminar vom 13. – 16. August 2015 nach Mallorca.

Gemeinsam mit Flemming Dental und der Agentur M:Consult präsentieren wir Ihnen ein ein 3 1/2 – tägiges Seminar zum Thema „Praxismarketing“.

Um eine intensive und effiziente Zusammenarbeit zu garantieren, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Ziel des Seminars ist zum einen die gemeinsame Entwicklung neuer Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen und zum anderen die Förderung des Austausches zwischen innovativen und erfolgreichen Praxen aus ganz Deutschland.

Wenn Sie unsere Seminare auf Mallorca noch nicht kennen, hier eine kleine Impression: Weiterlesen

Seminare 2015 für Ärzte und Zahnärzte

Seminare 2015 für Ärzte und Zahnärzte

Seit vielen Jahren bieten wir regelmäßig Zahnarzt Seminare an, deren Themen daran ausgerichtet sind, Sie in Ihrer erfolgreichen Praxisführung zu unterstützen. Wenn Sie wirklich inspirierende Fortbildungsmöglichkeiten suchen, um sich unternehmerisch weiter zu entwickeln, dann laden wir Sie ein, sich einmal unser Seminarprogramm 2015 genauer anzuschauen. Insbesondere möchten wir Sie hinweisen  auf unsere Zahnarzt-Seminare, die wir auch 2015 wieder gemeinsam mir unserem Kooperationspartner M:Consult an besonderen Orten veranstalten:

Newsletter

Wollen Sie unter den Ersten sein, die über weitere aktuelle Entwicklungen im Gesundheitsrecht und der Gesundheitspolitik informiert werden? Dann bestellen Sie zudem unseren Newsletter Medizinrecht.

Nichts mehr verpassen…

Abonnieren Sie unseren Newsletter Medizinrecht jetzt und bekommen Sie 4 bis 5 Mal im Jahr aktuelle Informationen zu Themen wie

  • allgemeines Arztrecht und Medizinrecht
  • Arbeitsrecht für Ärzte, Zahnärzte und Klinken
  • angestellte Ärzte/Assistenten
  • Arzthaftungsrecht
  • Berufsrecht
  • Chefarztrecht
  • e-Health
  • Digitalisierung
  • Marketingkonzepte
  • Gemeinschaftspraxisverträge
  • Gesellschaftsrecht
  • Kooperationsmodelle
  • Medizinische Versorgungszentren MVZ
  • Praxisorganisation
  • Praxis- An- und Verkauf
  • Praxismietvertrag
  • Vertragsarztrecht
  • Werberecht
  • Zahnarztrecht
  • Zahnmedizinsche MVZ
Stärkung des Datenschutzes im Sozial- und Gesundheitswesen

Stärkung des Datenschutzes im Sozial- und Gesundheitswesen

Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder appelliert auf ihrer 86. Tagung in Bremen am 01.10.2013 „an alle Akteurinnen und Akteure der 18. Legislaturperiode, sich für die Stärkung des Datenschutzes auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene einzusetzen„. Die Datenschutzkonferenz hat dabei zu den drei besonders bedeutsamen Bereichen öffentliche Sicherheit, Gesundheitsdatenschutz und Vertraulichkeit der elektronischen Kommunikation in gesonderten Entschließungen Stellung genommen.

Die Entschließung zum Gesundheitsdatenschutz stellen wir hier im Wortlaut dar:

Entschließung der Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder vom 01. Oktober 2013

Stärkung des Datenschutzes im Sozial- und Gesundheitswesen

Sozial- und Gesundheitsdaten gehören zu den intimsten Informationen über einen Menschen und sind deshalb auf einen besonders hohen Schutz angewiesen. Gerade sie sind jedoch auch insbesondere für Leistungserbringer und Sozialversicherungsträger von hohem wirtschaftlichem Wert. Durch die zunehmende Digitalisierung auch im Sozial- und Gesundheitswesen eröffnen sich vielfältige Erkenntnismöglichkeiten durch die Auswertung der anfallenden persönlichen Daten.

Vor dem Hintergrund des sich verschärfenden Wettbewerbs der Beteiligten im Sozial- und Gesundheitswesen geraten die Rechte der Patientinnen und Patienten und Versicherten immer stärker unter Druck. Dies zeigt sich zum Beispiel darin, dass eine Reihe von Krankenkassen und andere Sozialleistungsträger im Rahmen der Informationsbeschaffung die Empfänger von gesetzlichen Leistungen (zum Beispiel Krankengeld) über ihren Gesundheitszustand über das erforderliche Maß hinaus befragen und dabei gesetzlich vorgesehene Verfahren wie zum Beispiel die Einschaltung des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung umgehen.

Auch durch die Einbindung des Internets bei der Informationsverarbeitung im Gesundheitswesen, zum Beispiel durch Nutzung von Cloud-Diensten, sozialen Netzwerken und Big-Data-Strukturen, sowie durch die weit verbreitete Arbeitsteilung im Medizinbereich und insbesondere die Einschaltung von informationstechnischen Dienstleistern (Outsourcing) wird die Gefahr von „gläsernen Patientinnen und Patienten oder Versicherten“ weiter verstärkt.

Der Wettbewerb im Sozial- und Gesundheitswesen darf nicht zu Lasten der Rechte von Patientinnen und Patienten und Versicherten ausgetragen werden. Bei der künftigen Ausgestaltung des Gesundheitsbereichs müssen die Schutzrechte für die Privat- und Intimsphäre nachhaltig gestärkt und für Transparenz gesorgt werden.

Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder appelliert an die Regierungen und Parlamente des Bundes und der Länder:

– Bei der Nutzung neuer technischer Möglichkeiten muss das Recht auf informationelle Selbstbestimmung als unverzichtbares Grundrecht von vornherein berücksichtigt werden (privacy by design). Die Entwicklung datenschutzfreundlicher Technologien, zum Beispiel von Anonymisierungs-, Pseudonymisierungs- und Verschlüsselungsverfahren, sollte gefördert und deren Einsatz nach dem aktuellen Stand der Technik gesetzlich abgesichert werden.

– Die Telematikinfrastruktur ist umgehend und funktionsfähig so zu realisieren, dass die medizinische Kommunikation zwischen den Beteiligten im Gesundheitsbereich vertraulich und zuverlässig realisiert wird und die Patientinnen und Patienten praktisch in die Lage versetzt werden, ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung wahrzunehmen.

– Für die zunehmende Einschaltung technischer Dienstleister durch Leistungserbringer, insbesondere niedergelassene Ärztinnen und Ärzte, müssen angemessene datenschutzgerechte gesetzliche Regelungen verabschiedet werden.

 

Auszug aus unseren Veröffentlichungen

Auszug aus unseren Veröffentlichungen

Aktuell 202 Veröffentlichungen für Sie zusammengefasst:

Medizinanwälte in der Ärztezeitung:

Medizinanwälte in Chance Praxis

Medizinanwälte im Dentalspiegel:

Medizinanwälte im Dentista

Medizinanwälte in DI Dentale – Spitta Verlag GmbH & Co. KG:

Medizinanwälte in der DZW:

Medizinanwälte in Healthcare Marketing: 

Medizinanwälte in Handchirurgie – Mikrochirurgie – Plastische Chirurgie

Medizinanwälte in der Identity:

Medizinanwälte im Journal für Ästhetische Chirurgie

Medizinanwälte in Klinik Wissen Managen

Medizinanwälte im Laser Journal:

Medizinanwälte in der ZMK:

Medizinanwälte in der ZWP:

Medizinanwälte in sonstigen Publikationen:

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen

Wollen Sie unter den Ersten sein, die über aktuelle Entwicklungen im Gesundheitsrecht und der Gesundheitspolitik informiert werden? Dann bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Medizinrecht.

Um den Newsletter Medizinrecht zu bestellen, füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus. Zur Sicherheit wird dann an die angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht geschickt. Ihr Newsletter-Abonnement wird erst aktiv, wenn Sie den in dieser E-Mail enthaltenen Link anklicken.

Bei Änderungen der E-Mail-Adresse bitte zunächst die alte Adresse abmelden und dann die neue anmelden. Und sollten Sie den Newsletter Medizinrecht einmal nicht mehr erhalten wollen, dann können Sie ihn jederzeit durch einen Klick auf einen entsprechenden Link in unserem Newslettern wieder abbestellen.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter für Medizinrecht
und bekommen Sie 4 bis 5 Mal im Jahr aktuelle Informationen zu Themen wie

  • allgemeines Arztrecht und Medizinrecht
  • Arbeitsrecht für Ärzte, Zahnärzte und Klinken
  • angestellte Ärzte/Assistenten
  • Arzthaftungsrecht
  • Berufsrecht
  • Chefarztrecht
  • eHealth
  • Digitalisierung
  • Marketingkonzepte
  • Gemeinschaftspraxisverträge
  • Gesellschaftsrecht
  • Kooperationsmodelle
  • Medizinische Versorgungszentren MVZ
  • Praxisorganisation
  • Praxis- An- und Verkauf
  • Praxismietvertrag
  • Vertragsarztrecht
  • Werberecht
  • Zahnarztrecht
  • Zahnmedizinsche MVZ
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung/ Richtgrößen