Permalink

0

Approbationsverlust nach Botoxbehandlungen

Die Bezirksregierung entzog einem Zahnarzt die Approbation wegen fortgesetzter Botoxbehandlungen. Nach einer Ordnungsverfügung aus dem Jahr 2005 sowie anschließenden strafrechtlichen Verurteilungen wegen unerlaubter Ausübung der Heilkunde entzog die Behörde in letzter Konsequenz die Approbation. Zu Recht, entschied nun das Oberverwaltungsgericht … Weiterlesen

Permalink

1

Zum Abrechnungsbetrug eines privatliquidierenden Arztes für nicht persönlich erbrachte Leistungen.

Am 25. Januar 2012 hat der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs einen beachtenswerten Beschluss gefasst und einen Arzt wegen (Abrechnungs)Betrug in 128 Fällen verurteilt (BGH, Beschluss vom 25. 1. 2012 – 1 StR 45/11). Der betroffene Arzt war zuvor von der … Weiterlesen

Permalink

0

Widerruf der Approbation wegen Abrechnungsbetrug – Approbationsentzug

Der die Unwürdigkeit zur Berufsausübung und damit den Approbationsentzug begründende Vertrauensverlust, der dadurch eintritt, dass ein Arzt über einen mehrere Jahre währenden Zeitraum durch Abrechnungsbetrug den Krankenkassen einen nicht unerheblichen Vermögensschaden (im konkreten Fall 108.726,11 €) zugefügt hat, entfällt nicht dadurch, dass … Weiterlesen