Permalink

0

Prüfung der Künstlersozialabgabe

Mit Wirkung ab dem 15.06.2007 wurde der Deutschen Rentenversicherung die Aufgabe
übertragen, die Zahlungen der Künstlersozialabgabe zu überwachen. Neben der Künstlersozialkasse (KSK) sind bereits seit 2007 auch die Rentenversicherungsträger
verpflichtet, die rechtzeitige und vollständige Entrichtung der Künstlersozialabgabe zu prüfen. Aufgrund des Umstandes, dass unsere Leser als Praxis- oder Klinikinhaber oder Unternehmen regelmäßig auch in größerem bzw. regelmäßigen Umfang Imagepflege, Eigenwerbung, etc. betreiben, kann nicht ausgeschlossen werden, dass zukünftig die Künstlersozialabgabe auch für diese eine Rolle spielen wird. Daher möchten wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Informationen rund um die Künstlersozialabgabe verschaffen.

Was ist die Künstlersozialabgabe?

Weiterlesen →

Permalink

0

Kammergericht lässt Anklage gegen Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin zu

Das Kammergericht Berlin hat eine Anklage gegen Vorstandsmitglieder der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin wegen Veruntreuung zugelassen. Dies geht hervor aus einer Pressemeldung des Kammergerichts. Die Pressemeldung im Wortlaut:
Der 2. Strafsenat des Kammergerichts hat die Anklage wegen Untreue gegen die Vorstände der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin (= KVB) und den Vorsitzenden der Vertreterversammlung zur Hauptverhandlung vor einer großen Strafkammer des Landgerichts Berlin zugelassen.

Mit der Anklageschrift vom 23. Februar 2014 hatte die Staatsanwaltschaft Berlin vier Ärzten in leitenden Positionen bei der KVB vorgeworfen, zum Nachteil der Vereinigung insgesamt 549.000 Euro veruntreut zu haben. Weiterlesen →

Permalink

0

Zulassungen von Generika suspendiert

Zulassungen von Generika supendiertAusweislich einer am 5. Dezember 2014 herausgegebenen Pressemitteilung (Pressemitteilung 18/14) suspendiert das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) augenblicklich nationale Zulassungen von Generika aufgrund gefälschter Arzneimittelstudien, für die die indische Firma GVK Biosciences zwischen 2008 und 2014 Bioäquivalenzstudien durchgeführt hat.

Nachdem die französische Arzneimittelbehörde (ansm) zuvor schwere Mängel bei der Studiendurchführung und der Datenvalidität der Studien der indischen Firma GVK Biosciences festgestellt hatte, prüft das BfArM nun 176 Zulassungen von insgesamt 28 pharmazeutischen Unternehmen erneut. Weiterlesen →

Permalink

0

Praxisfilm – so geht das!

Ein weiteres Beispiel in der Reihe „gelungene Praxisfilme“. Wenn Sie wissen möchten, wie man in einem Praxisfilm sowohl die Patienten- als auch die Mitarbeiterorientierung einer Praxis darstellt, dann sollten Sie sich diesen wunderbaren Film einer Praxis aus Werdau-Steinpleis bei Zwickau anschauen. Dabei erfahren wir auch von einer tollen Idee zur Mitarbeiterbindung: Frisches Essen für die Mitarbeiter – jeden Tag! Uns gefällt das!

 

Permalink

0

ACHTUNG: Scheckbetrug bei Ärzten und Zahnärzten

Scheckbetrug ArztMehrere Mandanten berichteten uns in den vergangenen Wochen über eine Masche, mit der Betrüger versuchen, von Ärzten und Zahnärzten erhebliche Geldbeträge zu erschwindeln.

Auch im Rheinisches Zahnärzteblatt wird aktuell darüber berichtet. Das Thema scheint also bereits in zahlreichen Praxen aufgetreten zu sein, weshalb wir vor dieser Masche an dieser Stelle warnen möchten. Und das ganze funktioniert so:

In der Praxis geht eine E-Mail oder ein Anruf aus dem Ausland ein. Es wird behauptet, dass man aufgrund des guten Rufs, den die Praxis genieße auf diese aufmerksam geworden sei und dort gerne behandelt würde.

Kurze Zeit später schickt dieser angebliche Interessent dann sogar einen einen Scheck in erheblicher Höhe als Vorausbezahlung auf die geplante Behandlung. Die Summe übertrifft dabei die voraussichtlichen Behandlungskosten meist deutlich.

Häufig stammen die Schecks angeblich von der HSCB-Bank oder der Western Union.

Kurze Zeit später meldet sich der vermeintliche Patient wieder in der Praxis und beklagt, den Scheck versehentlich zu hoch ausgestellt zu haben und bittet darum, ihm den Differenzbetrag  rückzuüberweisen. Weiterlesen →

Permalink

0

Datenschutzbeauftragter warnt vor Fitness-Apps für Krankenversicherungen

Nach Presseberichten planen große Versicherungen in Deutschland, Fitness, Ernährung und Lebensstil ihrer Kunden zu analysieren. Kunden könnten dazu Daten über eine App an ihre Versicherung übermitteln, um Gutscheine und Rabatte zu erhalten. Darauf weist der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW hin.

Schon bei einer Kfz-Versicherung, die Rabatte dafür anbietet, wenn Kunden ihr Fahrverhalten analysieren lassen und sich wunschgemäß verhalten, hatte der Landesdatenschutzbeauftragte davor gewarnt, dass in immer mehr Lebensbereichen persönlichste Daten „verkauft“ werden. Die geplanten Geschäftsmodelle von Krankenversicherungen würden noch einen Schritt weitergehen und auch die Gesundheitsdaten kommerzialisieren.

29.11.2014 – Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen – PM vom 29.11.2014

Seite 32 von 120« Erste...1020...31323334...405060...Letzte »