Permalink

0

Das Regulierungsverhalten der Versicherer

Ärzte und Zahnärzte kennen das von den privaten Krankenversicherungen: Regulierungsstreitigkeiten mit den Versicherern gehören mittlerweile zur Tagesordnung.

Da dies aber nicht nur im Bereich der privaten Krankenversicherung der Fall ist, sondern auch bei anderen Versicherungen, ist das grundsätzliche Regulierungsverhalten der Versicherer nunmehr auch Gegenstand einer Forsa-Umfrage unter Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten gewesen.

Diese Umfrage belegt deutliche Unterschiede im Regulierungsverhalten bei Schadensersatzansprüchen und versicherungsvertraglichen Ansprüchen.

Weiterlesen →

Permalink

0

Rezension : Bundesmantelvertrag Ärzte, Kommentar zum gemeinsamen BMV-Ä von Dr. Herbert Schiller

978-3-8114-3334-2

Dr. Herbert Schiller: Bundesmantelvertrag Ärzte, Kommentar zum gemeinsamen BMV-Ä; bearbeitet von: Christoph Altmiks, Stefan Hochgesang, Jörg Hofmayer, Dr. Herbert Schiller, Dr. Gernot Steinhilper und Helga Trieb, erschienen im C.F. Müller Verlag Heidelberg 2014

„Einen Kommentar zu Bestimmungen zu verfassen, die z.T. bisher noch nicht kommentiert sind und zu denen es auch keine – den Bundestagsdrucksachen und Bundesratsdrucksachen vergleichbare – Materialien gibt, und auch kaum Rechtsprechung, war für die Autoren eine reizvolle Herausforderung.“

heißt es im Vorwort der Autoren. Gerade das Fehlen an aussagekräftigen Materialien zum Bundesmantelvertrag Ärzte macht den in der Reihe Medizinrecht erschienenen Kommentar sowohl für Studierende, aber für im Bereich des Vertragsarztrechtes Tätige, wertvoll. Dank der Arbeit der Autoren steht dem Rechtsanwender ein kompaktes und zugleich ausführliches Nachschlagewerk zur Seite. Weiterlesen →

Permalink

1

David gegen Goliath…

…oder auch: zahnlando gegen zalando. Kürzlich wurde die Marke „zahnlando“ vom Deutschen Patent- und Markenamt für Zahnersatz, zahnmedizinische Knirscherschienen sowie für zahnmedizinische Dienstleistungen eingetragen.

Dass dieses Zeichen eine starke Ähnlichkeit zu der Marke „zalando“ aufweist, ist dem Mainzer Unternehmen, dessen Geschäftsführerin die Marke hält, bekannt. Offensichtlich geht man allerdings aus, nicht in die Markenrechte des Versandhändlers einzugreifen, weil man einen völlig anderen Markt bedient.

Ist es also wirklich erlaubt eine Marke zu benutzen, wenn man sich nicht an die gleichen Abnehmerkreise richtet? Grundsätzlich schon. Weiterlesen →

Permalink

0

US Gesundheitsreform als Sargnagel für Obama

Wie erwartet haben die US Midterm Elections, die Wahl der Abgeordneten für den Kongress diese Woche, der Politik von Präsident Obama ein desaströses Zeugnis ausgestellt. Obamas Demokraten verloren sieben Senatssitze und die Mehrheit im Repräsentantenhaus an Republikaner und sind somit nicht mehr mehrheitsfähig.

Nicht nur die immer noch schleppend in Gang kommende amerikanische Wirtschaft ist für die Wahlniederlage der US amerikanischen Demokraten verantwortlich zu machen, zum Großteil ist dieses Ergebnis auch der misslungenen Gesundheitsreform geschuldet.
Obwohl von vielen Amerikanern lang erseht, stößt die Ausgestaltung der Reform nun auf großen Unmut, bringt sie doch unerwartete Veränderung auch für bereits Versicherte sowie deutlich höhere Kosten mit sich. Nun wird sie zum Sargnagel für Obamas Politik. Weiterlesen →

Permalink

1

Implantieren in fremder Praxis auf Honorar-Basis – ein gefährlicher Trend

In Kliniken ist es Alltag: Ärzte verschiedener Fachbereiche behandeln einen Patienten – jeder auf seinem Spezialgebiet. Doch ist es möglich, in der eigenen Zahnarztpraxis durch einen anderen spezialisierten Zahnarzt bestimmte Leistungen anbieten zu lassen? Gerade im Bereich der Implantologie kennt man das durchaus. Ein Praxisinhaber, der selbst nicht implantieren möchte, zieht einen spezialisierten Kollegen hinzu. Dieser kommt dann in die Praxis des Kollegen und behandelt dessen Patienten.

Diese Vorgehensweise hat nachvollziehbare Vorteile. Die Patienten müssen sich nicht in eine fremde Umgebung begeben, sind in der Behandlung dadurch möglicherweise weniger nervös und werden auch nicht abspenstig gemacht.

Zugleich können Synergien bei den tätigen Zahnärzten erzeugt werden. Seltene Spezialbehandlungen können in allgemein tätigen Praxen angeboten werden, eine einfachere Absprache mit dem vor- und nachbehandelnden Zahnarzt wird ermöglicht und der hinzugezogene spezialisierte Kollege kann seine Bekanntheit steigern.

Doch ist dieses Modell rechtlich überhaupt zulässig? Was sind die Voraussetzungen und Grenzen? Und welche Probleme bereitet dieses Modell im Hinblick auf Haftung und Abrechnung der zahnärztlichen Leistungen? Weiterlesen…

Seite 30 von 116« Erste...1020...29303132...405060...Letzte »